Enttäuschende Niederlage beim Tabellenführer

Am heutigen Abend kehrten die Spieler vom Sportplatz in Ottenheim mit acht Gegentoren im Gepäck wieder nach Hause. Selbst ein Ehrentreffer blieb aus.

Das Spiel der zweiten Mannschaften wurde abgesagt.

Der Sportclub Wallburg musste beim Tabellenführer eine herbe Niederlage hinnehmen, FC Ottenheim somit fehlerlos in das neue Jahr gestartet.

Bei sonnigem Wetter und warmen Temperaturen kamen einige Zuschauer nach Ottenheim, denen hier ein torreiches, wenn auch einseitiges Spiel geboten wurde. Das Spiel der zweiten Mannschaften wurde wegen Spielermangels auf Seiten des SCW abgesagt, was schon im Vorfeld einen Schatten über die Wallburger geworfen hat. Bereits früh im Spiel kam die alte Schwäche der Wallburger Kicker zum Tragen, als sie bereits in der achten Spielminute das erste Gegentor zuließen. Der Ottenheimer Top-Torjäger Kevin Krieg versenkte den Ball zum 1:0. In den folgenden Minuten gaben sich die Wallburger nicht auf und leisteten dem FC Ottenheim ordentlich Gegenwehr. Einige herausgespielte Chancen führten aber letztlich zu keinem Tor, da es immer in der letzten Konsequenz scheiterte und die Ottenheimer Viererkette kaum zu knacken war. Kurz vor Ende der ersten Halbzeit erzielte Joshua Pickering dann das psychologisch wichtige 2:0 (43. Spielminute), mit dem es in die Pause ging.

Die Ottenheimer, in der ersten Halbzeit nicht drückend überlegen, aber doch die bessere Mannschaft, drehten  in der zweiten Halbzeit nochmal richtig auf. Krieg erzielte nach schnellem Konter das 3:0 (58.) und machte damit scheinbar den Sack zu. Die Gäste hatten wenig bis nichts mehr entgegenzusetzen und Aktionen nach vorne entstanden hauptsächlich durch seltene Fehler im Aufbau des FCO. So konnte der FC Ottenheim seine Führung in den Spielminuten 64, 70 und 71 auf 6:0 ausbauen. In den letzten fünf Minuten gelang es Krieg und Karkossa den Endstand sogar noch auf 8:0 auszuweiten. Mit diesem Sieg im Rücken kann der FC Ottenheim seine Tabellenführung eindrucksvoll bis zum nächsten Spieltag verteidigen.

Vorschau: Für den Sportclub kommt es nun wohl genau richtig, am kommenden Wochenende kein Spiel bestreiten zu müssen. Bis zum Spiel beim TGB Lahr am übernächsten Wochenende bleibt für Spieler und Trainer hoffentlich genügend Zeit,  diese Niederlage zu verdauen und passend darauf zu reagieren.

Zusätzliche Informationen