Erstmals keine Punkte in der Ferne

Am letzten Sonntag fand in Mietersheim ein denkwürdiges Spiel statt, bei dem die SG E.weiler/Wallburg allerdings nach inzwischen sieben Spieltagen noch immer nicht mit einem Sieg überraschen konnte.

Womit sowohl die Wallburger, als auch die Ettenheimweilerer, früher zu kämpfen hatten, scheint sich aktuell auch in der SG zu etablieren. Nämlich bereits sehr früh in Rückstand zu geraten. Die Gastgeber aus Mietersheim konnten einen gezielten Pass durch die Schnittstelle vor das Tor der SG bringen und der Stürmer lief alleine auf den Torwart zu. SG-Keeper Völker holte diesen von den Füßen, kassierte dafür zu Recht Gelb und war beim anschließenden Strafstoß chancenlos. Somit 1:0 (5. Spielminute) durch den Schützen Georg Maul. Tabellarisch zu diesem Zeitpunkt aber durchaus auf Augenhöhe, wollte de SG von Anfang an endlich mit einem Sieg aufwarten und ließ sich von dem frühen Rückstand nicht abschrecken. Nach einem Angriff der Gäste bekam Tim Rohrwasser einen Abpraller vor die Füße und nahm ihn direkt. Ein Schuss unter die Latte aus 25 Metern, zum 1:1-Ausgleich (13.). Es entwickelte sich eine offene Partie mit einigen Chancen auf beiden Seiten, bis der FCM wieder zuschlug. Sergei Filsinger schlug den Ball nach unübersichtlicher Standardsituation an die Latte, er flog nach oben, auf den Boden und landete schlussendlich hinter der Linie zum 2:1 (37.). Kurz darauf ging das Elend der SG allerdings erst richtig los, als noch in der ertsen Halbzeit ein wichtiger Mittelfeldakteur mit gelb-rot des Platzes verwiesen wurde. Kurz vor Ende der Halbzeit war es dann wieder Filsinger, der die Führung der Mietersheimer zum 3:1 (44.) weiter ausbaute. Torgarant Remzy Shala machte das Spiel mit dem 3:2 (48.) noch einmal richtig spannend. Als Filsinger seinen dritten Treffer zum 4:2 (54.) verwandelte, bestimmte er damit allerdings den Endstand. Ein kämpferisches Spiel der SG in Unterzahl, das allerdings viele Karten und kurz vor Schluss den zweiten Platzverweis mit sich zog, blieb am Schluss fruchtlos. Für den FC Mietersheim ging es dafür in der Tabelle nach oben.

Vorschau: SF Kürzell heißt nun der nächste Gegner der SG. Auf dem ersten Tabellenplatz sind die Kicker aus Kürzell hier wohl der klare Favorit. Die SG muss zeigen, dass sie sich auch nach sieben Spielen ohne Sieg noch voll fokussieren können, um in Kürzell zu bestehen.

 

Zusätzliche Informationen