SG geht mit leeren Händen nach Hause

Die SG geht mit leeren Händen nach Hause und zeigt dennoch Moral.

Stark ersatzgeschwächt reiste die Spielgemeinschaft aus Ettenheimweiler und Wallburg am vergangenen Samstag zum Tabellenführer nach Kürzell. Auch wenn man erhobenen Hauptes vom Feld gehen konnte war beim Ligaprimus nichts zu holen. Das Spiel endete 3:0 aus Sicht der Gastgeber.

Den Start in die erste gemeinsame Spielzeit haben sich die SG-Partner aus Ettenheimweiler und Kürzell sicher anders vorgestellt. Trotz einiger beachtlicher Vorstellungen stand nach sieben Spielen noch kein Sieg auf dem Habenkonto. Vor dem Spiel kamen neben zwei Sperren zahlreiche Verletzungen und krankheitsbedingte Ausfälle hinzu. Alles andere als gute Voraussetzungen also, ging es doch schließlich zum Tabellenführer.

Schon in den ersten Minuten machten die SG-Kicker klar: So einfach wird man es den Sportfreunden Kürzell am heutigen Tag nicht machen. Auch wenn die eigene Spielweise sehr destruktiv anmutete und vollends auf das Verhindern des gefürchteten Kürzeller Kombinationsspiel ausgerichtet war, zeigte man kämpferisch eine gute Leistung. Trotzdem musste SG-Torwart Samuel Wittmer bereits in der 12. Minute zum ersten Mal hinter sich greifen. Der Torschütze hieß Steffen Fischer.

In der kommenden halben Stunde konnte die Hintermannschaft der SG weitere Großchancen für den Gastgeber verhindern. Jedoch sah man sich vielleicht etwas zu früh in der rettenden Halbzeit. Kurz vor dem Pausenpfiff stellte wiederum Fischer per Strafstoß auf 2:0.

In der zweiten Halbzeit bot sich dasselbe Bild. Kürzell dominierte in Sachen Ballbesitz und spielerische Klasse. Die SG verteidigte aufopferungsvoll, konnte aber nicht verhindern, dass Kürzell die ein oder andere gute Chance kreierte. In der 62. Minute folgte dann das verdiente 3:0 durch Bodo Lange. Damit war auch der Endstand markiert.

Vorschau: Am kommenden Sonntag tritt die SG E.Weiler/Wallburg zum dritten Mal in Folge auswärts an. Beim Tabellenletzten aus Heiligenzell möchte man den ersten Dreier mitnehmen. Anpfiff ist um 15 Uhr in Heiligenzell.

Zusätzliche Informationen